No items found.

Verbrauchermärkte

Harpstedt, 2019–2022
No items found.

Verbrauchermärkte

Harpstedt, 2019–2022

Harpstedt liegt als staatlich anerkannter Erholungsort im Zentrum des Naturparkes Wildeshauser Geest.
Der etablierte Standort eines Verbrauchermarktes im Ortskern ist in die Jahre gekommen und nicht mehr erweiterbar. Daher beauftragte die Helmut Kosten GmbH Angelis & Partner mit der Planung und Umsetzung eines Neubaus, der auf den Vollsortimenter INKOOP und den Discounter ALDI zugeschnitten ist.

Die Fassaden des zweigliedrigen Gebäudes schaffen durch ihre Arkaden und die Weiterführung der überhöhten Decken eine besonders einladende Außenwirkung. Im Inneren setzt sich die Verwendung der Materialien Glas und Holz fort, wodurch ein moderner Markthallencharakter erzeugt wird.

Der Eigenenergiebedarf der Märkte wird über eine auf dem Dach montierte Photovoltaikanlage gedeckt.

Projektname
Neubau der INKOOP und ALDI Märkte
Auftraggeber
Helmut Kosten GmbH
Leistung
Entwurf, Planung, Vergabe, Bauleitung
Planungs- & Bauzeit
2019–2022
Volumen
5.600 m² BGF / 40.00 m² BRI
Projektteam
Hanko Hoyer, Sandra Rützel, Gesa Kläner, Carmen Mahnke
Fachplanung
IB Tetzlaff, IB Dammann, IB von Kiedrowski, Kilian & Kollegen, IB Hellmann, Angelis & Partner
Wettbewerb
Fotos

Verbrauchermärkte

Harpstedt, 2019–2022

Verbrauchermärkte

Harpstedt, 2019–2022
Auszeichnung
Beschreibung
Neubau der INKOOP und ALDI Märkte
Ausschreibungsjahr
2019–2022
Auslober
Hanko Hoyer, Sandra Rützel, Gesa Kläner, Carmen Mahnke

Harpstedt liegt als staatlich anerkannter Erholungsort im Zentrum des Naturparkes Wildeshauser Geest.
Der etablierte Standort eines Verbrauchermarktes im Ortskern ist in die Jahre gekommen und nicht mehr erweiterbar. Daher beauftragte die Helmut Kosten GmbH Angelis & Partner mit der Planung und Umsetzung eines Neubaus, der auf den Vollsortimenter INKOOP und den Discounter ALDI zugeschnitten ist.

Die Fassaden des zweigliedrigen Gebäudes schaffen durch ihre Arkaden und die Weiterführung der überhöhten Decken eine besonders einladende Außenwirkung. Im Inneren setzt sich die Verwendung der Materialien Glas und Holz fort, wodurch ein moderner Markthallencharakter erzeugt wird.

Der Eigenenergiebedarf der Märkte wird über eine auf dem Dach montierte Photovoltaikanlage gedeckt.

No items found.