No items found.

CORE

Oldenburg, 2019 - 2021
No items found.

CORE

Oldenburg, 2019 - 2021

Die ehemalige Hertie Filiale im City Center Oldenburg stand die letzten Jahre leer. Nun wurden die ehemaligen Verkaufsflächen umgenutzt. In das Gebäude ist die Innovationsplattform CORE eingezogen. Das von Neu_Fundland entwickelte Betreiberkonzept sieht eine Mischnutzung der entstandenen Räumlichkeiten vor. Auf der Fläche von circa 2.500 qm finden ein Coworking Space, eine Markthalle mit Gastronomie und Orte für Veranstaltungen Platz.

Um diese Nutzung zu gewährleisten, wurden die Flächen entkernt und weitestgehend in den Rohbau zurückversetzt. So konnte eine Neustrukturierung des Grundrisses erfolgen. Die Fassaden wurden geöffnet und neue Zugänge sind entstanden. Die Innenraumgestaltung und die Möbelplanung wurden in Zusammenarbeit mit Noord Good Interior auf CORE zugeschnitten.

Seit April 2021 ist das CORE eröffnet.

Weitere Informationen auf www.core-oldenburg.de.

Projektname
Core, Umnutzung
Auftraggeber
CCO Entwicklungs GmbH
Leistung
Entwurf, Planung, Vergabe, Bauleitung
Planungs- & Bauzeit
2019 - 2021
Volumen
2.600m² NRF
Projektteam
Sebastian Ackert, Anne Döhle, Doreen Todtenhaupt
Fachplanung
Hambrock Bauplanung GmbH, DAMMANN Ingenieurgesellschaft für technische Gebäudeausrüstung mbH, Ingenieurbüro von Kiedrowski, OP Engineers GmbH
Wettbewerb
Fotos
Ulf Duda, Noa Mathilda Münster
Planungspartner
NEU_FUNDLAND Projekte GmbH, Noord Good Interior
Visualisierung
Angelis & Partner

CORE

Oldenburg, 2019 - 2021

CORE

Oldenburg, 2019 - 2021
Auszeichnung
Beschreibung
Core, Umnutzung
Ausschreibungsjahr
2019 - 2021
Auslober
Sebastian Ackert, Anne Döhle, Doreen Todtenhaupt
Planungspartner
NEU_FUNDLAND Projekte GmbH, Noord Good Interior
Visualisierung
Angelis & Partner

Die ehemalige Hertie Filiale im City Center Oldenburg stand die letzten Jahre leer. Nun wurden die ehemaligen Verkaufsflächen umgenutzt. In das Gebäude ist die Innovationsplattform CORE eingezogen. Das von Neu_Fundland entwickelte Betreiberkonzept sieht eine Mischnutzung der entstandenen Räumlichkeiten vor. Auf der Fläche von circa 2.500 qm finden ein Coworking Space, eine Markthalle mit Gastronomie und Orte für Veranstaltungen Platz.

Um diese Nutzung zu gewährleisten, wurden die Flächen entkernt und weitestgehend in den Rohbau zurückversetzt. So konnte eine Neustrukturierung des Grundrisses erfolgen. Die Fassaden wurden geöffnet und neue Zugänge sind entstanden. Die Innenraumgestaltung und die Möbelplanung wurden in Zusammenarbeit mit Noord Good Interior auf CORE zugeschnitten.

Seit April 2021 ist das CORE eröffnet.

Weitere Informationen auf www.core-oldenburg.de.

No items found.