QUARTIER AM WAFFENPLATZ OLDENBURG

Jahrelang standen die ehemals gewerblich genutzten Gebäude am Waffenplatz in Oldenburgs historischer Innenstadt in unmittelbarer Nähe zu den historischen Wallanlagen leer und verhinderten eine positive Entwicklung des umliegenden Stadtquartiers. Auf der Suche nach einem nachhaltigen Nutzungskonzept entwickelte Angelis & Partner ein Projekt, das auf den besonderen innerstädtischen Standort mit der Konzeption eines hochwertigen urbanen Neubauprojekts reagiert und damit selbst zum Motor einer Quartiersentwicklung wird.

Der Entwurf für den Neubau, der die Nordseite des Waffenplatzes in Gänze ausfüllt und ihm so ein neues Gesicht verleiht, realisiert eine Nutzungsmischung mit modernen Ladenflächen und Gastronomie im Erdgeschoss, zwei repräsentativen Büroetagen mit ca. 2.200 m2 Büroflächen und dreizehn hochwertigen Dachgeschossmietwohnungen in der Fußgängerzone. In den großen, räumlich flexiblen und offen gestalteten Büroflächen dienen zwei verglaste Atrien als Zäsuren, die das Gebäudevolumen angemessen zur Innenstadt gliedern und ganz nebenbei als Kaffeebars zu einem Highlight für die neuen Büros werden.

Durch die besondere Nutzungsmischung sowie ein umfassendes Energiekonzept, das auch einen hauseigenen Fuhrpark als Sharing-Angebot beinhaltet, entstand ein in der Region einzigartiges Projekt, das ein neues urbanes Angebot mit einem ganzheitlichen Ansatz von Nachhaltigkeit zusammenführt und sich so selbst als neue Marke in der Stadt positioniert.

Mehr Informationen zum Projekt Quartier am Waffenplatz gibt es hier.

No items found.

QUARTIER AM WAFFENPLATZ OLDENBURG

Jahrelang standen die ehemals gewerblich genutzten Gebäude am Waffenplatz in Oldenburgs historischer Innenstadt in unmittelbarer Nähe zu den historischen Wallanlagen leer und verhinderten eine positive Entwicklung des umliegenden Stadtquartiers. Auf der Suche nach einem nachhaltigen Nutzungskonzept entwickelte Angelis & Partner ein Projekt, das auf den besonderen innerstädtischen Standort mit der Konzeption eines hochwertigen urbanen Neubauprojekts reagiert und damit selbst zum Motor einer Quartiersentwicklung wird.

Jahrelang standen die ehemals gewerblich genutzten Gebäude am Waffenplatz in Oldenburgs historischer Innenstadt in unmittelbarer Nähe zu den historischen Wallanlagen leer und verhinderten eine positive Entwicklung des umliegenden Stadtquartiers. Auf der Suche nach einem nachhaltigen Nutzungskonzept entwickelte Angelis & Partner ein Projekt, das auf den besonderen innerstädtischen Standort mit der Konzeption eines hochwertigen urbanen Neubauprojekts reagiert und damit selbst zum Motor einer Quartiersentwicklung wird.

Der Entwurf für den Neubau, der die Nordseite des Waffenplatzes in Gänze ausfüllt und ihm so ein neues Gesicht verleiht, realisiert eine Nutzungsmischung mit modernen Ladenflächen und Gastronomie im Erdgeschoss, zwei repräsentativen Büroetagen mit ca. 2.200 m2 Büroflächen und dreizehn hochwertigen Dachgeschossmietwohnungen in der Fußgängerzone. In den großen, räumlich flexiblen und offen gestalteten Büroflächen dienen zwei verglaste Atrien als Zäsuren, die das Gebäudevolumen angemessen zur Innenstadt gliedern und ganz nebenbei als Kaffeebars zu einem Highlight für die neuen Büros werden.

Durch die besondere Nutzungsmischung sowie ein umfassendes Energiekonzept, das auch einen hauseigenen Fuhrpark als Sharing-Angebot beinhaltet, entstand ein in der Region einzigartiges Projekt, das ein neues urbanes Angebot mit einem ganzheitlichen Ansatz von Nachhaltigkeit zusammenführt und sich so selbst als neue Marke in der Stadt positioniert.

Mehr Informationen zum Projekt Quartier am Waffenplatz gibt es hier.