Hallo Niedersachsen: Restauration nach Brandschaden

Im Juli 2019 zerstörte ein Brand die St. Bartholomäus Kirche im Braker Stadtteil Golzwarden. Vor allem das Dach und der Altarraum der spätromanischen Saalkirche wurden dabei enorm beschädigt.

Die Backsteinkirche aus dem 13. Jahrhundert gilt als Kulturdenkmal und erlangte ihre Bekanntheit als Taufkirche des berühmten barocken Orgelbauers Arp Schnitger (1648-1719). Dieser erbaute auch die ursprüngliche Orgel der St. Bartholomäus Kirche, von der bis heute das äußere Erscheinungsbild von 1698 erhalten ist.

Angelis & Partner übernahm die Betreuung der Wiederherstellungsarbeiten im Spätsommer 2019. In Abstimmung mit der Denkmalbehörde werden die verschiedenen Gewerke koordiniert, um die kunsthistorisch wertvolle Kirche zu restaurieren. Zu den erforderlichen Maßnahmen gehören u.a. Sanierungsarbeiten im Innen- und Außenbereich, insbesondere am Dachstuhl und über dem Altarraum sowie Restaurierungen von durch Ruß und Löschwasser geschädigten Bildern. Die Arbeiten sind bereits gestartet und werden im Laufe des nächsten Jahres zum Abschluss gebracht.

Eine Besonderheit bei der Instandsetzung der Golzwardener Kirche: Die 26 Dachbalken im Kirchenschiff und die Dachsparren des Dachstuhls können glücklicherweise erhalten bleiben. Die verkohlten Schichten wurden von den Experten für Brandschäden der Artus GmbH durch Bestrahlung entfernt. Nicht nur wir freuen uns sehr über den Erhalt der geschichtsträchtigen Balken, auch der NDR ist aufmerksam darauf geworden und hat die Artus GmbH und Lieve Runge, Projektleiterin in der Denkmalpflege von Angelis & Partner bei der St. Bartholomäus Kirche besucht.

Zum Hallo Niedersachsen-Beitrag von NDR geht es hier.

No items found.

Hallo Niedersachsen: Restauration nach Brandschaden

Im Juli 2019 zerstörte ein Brand die St. Bartholomäus Kirche im Braker Stadtteil Golzwarden. Vor allem das Dach und der Altarraum der spätromanischen Saalkirche wurden dabei enorm beschädigt. Die Backsteinkirche aus dem 13. Jahrhundert gilt als Kulturdenkmal und erlangte ihre Bekanntheit als Taufkirche des berühmten barocken Orgelbauers Arp Schnitger (1648-1719). Dieser erbaute auch die ursprüngliche Orgel der St. Bartholomäus Kirche, von der bis heute das äußere Erscheinungsbild von 1698 erhalten ist.

Im Juli 2019 zerstörte ein Brand die St. Bartholomäus Kirche im Braker Stadtteil Golzwarden. Vor allem das Dach und der Altarraum der spätromanischen Saalkirche wurden dabei enorm beschädigt.

Die Backsteinkirche aus dem 13. Jahrhundert gilt als Kulturdenkmal und erlangte ihre Bekanntheit als Taufkirche des berühmten barocken Orgelbauers Arp Schnitger (1648-1719). Dieser erbaute auch die ursprüngliche Orgel der St. Bartholomäus Kirche, von der bis heute das äußere Erscheinungsbild von 1698 erhalten ist.

Angelis & Partner übernahm die Betreuung der Wiederherstellungsarbeiten im Spätsommer 2019. In Abstimmung mit der Denkmalbehörde werden die verschiedenen Gewerke koordiniert, um die kunsthistorisch wertvolle Kirche zu restaurieren. Zu den erforderlichen Maßnahmen gehören u.a. Sanierungsarbeiten im Innen- und Außenbereich, insbesondere am Dachstuhl und über dem Altarraum sowie Restaurierungen von durch Ruß und Löschwasser geschädigten Bildern. Die Arbeiten sind bereits gestartet und werden im Laufe des nächsten Jahres zum Abschluss gebracht.

Eine Besonderheit bei der Instandsetzung der Golzwardener Kirche: Die 26 Dachbalken im Kirchenschiff und die Dachsparren des Dachstuhls können glücklicherweise erhalten bleiben. Die verkohlten Schichten wurden von den Experten für Brandschäden der Artus GmbH durch Bestrahlung entfernt. Nicht nur wir freuen uns sehr über den Erhalt der geschichtsträchtigen Balken, auch der NDR ist aufmerksam darauf geworden und hat die Artus GmbH und Lieve Runge, Projektleiterin in der Denkmalpflege von Angelis & Partner bei der St. Bartholomäus Kirche besucht.

Zum Hallo Niedersachsen-Beitrag von NDR geht es hier.