Ausgezeichnet mit Denkmalpflegepreis 2019

Eine besondere Anerkennung wurde uns für die erfolgreiche Sanierung des Südturms der Kulturkirche St. Stephani in Bremen zugesprochen. Die Jury würdigte „den sehr sensiblen Umgang mit dem Bauwerk und die herausragenden Planungsleistungen bei dieser komplexen Aufgabe.“

Der Bremer Denkmalpflegepreis prämiert seit 2010 überdurchschnittliches Engagement beim Schutz und der Restaurierung von Baudenkmälern. Vergeben wird er alle drei Jahre in vier Kategorien: für Architektur- und Ingenieurbüros, Handwerksbetriebe, öffentliche und private Bauherren sowie Vereine und Ehrenamtliche.

Im Jahr 2019 wurden 41 Bewerbungen aus Bremen und Bremerhaven gesichtet. Zur Jury gehörten neben Andrea Pufke vom Amt für Denkmalpflege im Rheinland, Landesdenkmalpfleger Georg Skalecki, Uwe A. Nullmeyer von der Aufbaugemeinschaft, Senatsbaudirektorin Iris Reuther, Oliver Platz vom Vorstand der Architektenkammer, Jan Heitkötter von der Handwerkskammer und Kornelia Hattermann vom WESER-KURIER. Unterstützt wird der Denkmalpflegepreis zudem von der Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven.

Mehr Informationen zum Projekt Kulturkirche St. Stephani gibt es hier.

No items found.

Ausgezeichnet mit Denkmalpflegepreis 2019

Eine besondere Anerkennung wurde uns für die erfolgreiche Sanierung des Südturms der Kulturkirche St. Stephani in Bremen zugesprochen. Die Jury würdigte „den sehr sensiblen Umgang mit dem Bauwerk und die herausragenden Planungsleistungen bei dieser komplexen Aufgabe“.

Eine besondere Anerkennung wurde uns für die erfolgreiche Sanierung des Südturms der Kulturkirche St. Stephani in Bremen zugesprochen. Die Jury würdigte „den sehr sensiblen Umgang mit dem Bauwerk und die herausragenden Planungsleistungen bei dieser komplexen Aufgabe.“

Der Bremer Denkmalpflegepreis prämiert seit 2010 überdurchschnittliches Engagement beim Schutz und der Restaurierung von Baudenkmälern. Vergeben wird er alle drei Jahre in vier Kategorien: für Architektur- und Ingenieurbüros, Handwerksbetriebe, öffentliche und private Bauherren sowie Vereine und Ehrenamtliche.

Im Jahr 2019 wurden 41 Bewerbungen aus Bremen und Bremerhaven gesichtet. Zur Jury gehörten neben Andrea Pufke vom Amt für Denkmalpflege im Rheinland, Landesdenkmalpfleger Georg Skalecki, Uwe A. Nullmeyer von der Aufbaugemeinschaft, Senatsbaudirektorin Iris Reuther, Oliver Platz vom Vorstand der Architektenkammer, Jan Heitkötter von der Handwerkskammer und Kornelia Hattermann vom WESER-KURIER. Unterstützt wird der Denkmalpflegepreis zudem von der Handelskammer Bremen – IHK für Bremen und Bremerhaven.

Mehr Informationen zum Projekt Kulturkirche St. Stephani gibt es hier.